Ausflugstipps

Aussen 540   

PIRIBEBUY

Ganz neu ist es nicht mehr, das Restaurant "El Mundo". Es hat sich seit seiner Eröffnung vor etwa zwei Monaten gut etabliert, da es

Schießplatz im Schwarzwalddörfle   

CAACUPÉ

Das Restaurant des Schwarzwalddörfles bei Caacupé kennen ja schon viele. Viele wissen auch, dass es dort einen Schießplatz gibt.

Was man dort machen kann, ist den meisten aber bisher nicht geläufig,

Minigolfanlage SAPO bei Caacupé   

CAACUPÉ

Ein wenig außerhalb der Stadt, eingebettet zwischen den Hügeln der Cordilleren, liegt eine Attraktion, die in Paraguay nur sehr selten zu finden ist.

In fast einjähriger Arbeit entstand eine 18-Loch-Minigolfanlage, die

Kloster in Atyra   

Nur wenigen ist das Ausflugsziel bisher bekannt: Das Franziskanerkloster in Atyra im Department Cordillera.

Obwohl es eine bedeutende Bauleistung moderner Architektur in Paraguay darstellt, fristet es zur Zeit eher ein Dornröschen-Dasein. Denn kaum jemand weiß, was sich hinter den Klostermauern verbirgt.

Schon in der frühen Kolonialzeit soll es dort ein Kloster gegeben haben.

Eisenbahnwerk in Sapucai  

Paraguay war das erste Land Südamerikas, das über ein Eisenbahn-Streckennetz verfügte. Dafür wurden Dampfloks benötigt, die vom Ausgang des 19. Jahrhunderts bis Mitte der 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts in Sapucai gebaut wurden.

Bis heute sind die Anlagen so vorhanden, wie sie einst erstellt wurden.

Ein Kleinod der Frühindustrialisierung und

Kirche in Yaguarón

  

Die Stadt Yaguarón liegt am Kilometer 48 der Ruta 1 zwischen Itá und Paraguarí. Sie wurde 1539 gegründet und war das Zentrum der Franziskaner-Missionen in der Kolonialzeit.

In der Stadt gibt es eine Kirche, die 1640 erbaut wurde und als schönste Kirche des Landes gilt. Von außen ist sie eher unscheinbar, aber wenn man sie betritt, ist man unweigerlich fasziniert.

   

Aktuelles Satellitenwetter

mehr Wetterinfos bei Wunderground

   

Bilder aus Paraguay

  • Geier im Flug
    Geier im Flug
  • Altar in der Kirche von Yaguarón
    Altar in der Kirche von Yaguarón
  • Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang
  • Harfenkonzert in Asunción
    Harfenkonzert in Asunción
  • Palmensavanne
    Palmensavanne
  • Kloster in Atyrá
    Kloster in Atyrá
  • Frühling
    Frühling
  • Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang
  • Asunción bei Nacht
    Asunción bei Nacht
  • Karneval - fast wie in Rio
    Karneval - fast wie in Rio
  • Cordilleras bei Paraguarí
    Cordilleras bei Paraguarí
  • Eisenbahnwerk in Sapucai
    Eisenbahnwerk in Sapucai
  • Minigolf bei Caacupé
    Minigolf bei Caacupé
  • Straße nach Villarrica
    Straße nach Villarrica
  • Gleitschirmfliegen bei Sapucai
    Gleitschirmfliegen bei Sapucai
   

Empfehlungen  

   
   
   
Sozialbanner
   
ASOENAUPI
   

Neue Kommentare  

   

Anmeldung  

   

Aktuell sind 1584 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
Mitte 165-3-oben
   

Heute

Der Iran-Krieg kommt: Hurra, wir gehen baden!
Donnerstag, 16. August 2018
Thumbnail      KRIEGSMONAT AUGUST? Katastrophaler Iran-Krieg laut Mainstreammedien „gewollt“, „sicher“ und „nur mehr eine Frage von Wochen“! Israel greift Iran an.
   

Immobilienangebote

   
   

GOMERIA IN SAN BERNARDINO

Seit einigen Wochen gibt es in San Bernardino eine „nagelneue“ Gomeria, „LA RUTA“, die mit modernen Equipment ausgestattet,

   MCI Krankenversicherung  

MCI+ KRANKENVERSICHERUNG

 

verschiedene Pläne mit direkter Abdeckung durch die Versicherung

 otc titel   OTC Global Paraguay bietet zuverlässige und wettbewerbsfähige logistische Lösungen, weltweite Container-Transporte
 Tatacua 1  

SAN BERNARDINO

LA ESPERANZA alias TATACUÁ – ein Stück Kultur in San Bernardino und beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

   
   
   
  Prominente: Sie wähnen sich im Widerstand, machen aber doch Propaganda  

HELDEN UNSERER ZEIT

Prominente und Künstler ließen sich zu allen Zeiten vor den Karren der Regime spannen, in denen sie sich bewegt haben.

Auch heute ist das nicht anders. Sie wähnen sich im mutigen Widerstand. In Wahrheit aber sind sie nur reichweitenstarke Erfüllungsgehilfen politischer Propaganda.

Erfolgreiche Sportler, Schauspieler und Künster waren zu allen Zeiten meist in gutem Einvernehmen mit dem jeweiligen Regime. Ein Widerspruch zum herrschenden System fand wohl auch aus Angst um die eigene Existenz nur selten statt. Aus diesem angeblich schändlichen Schweigen vieler Prominenter in vergangenen Epochen leiten nun Kunstschaffende und Leinwandhelden die Verpflichtung ab, wenigstens in der Jetztzeit mutig aufzutreten. Immer dann, wenn nach ihrem Rechts- und Moralverständnis etwas schief läuft. Sprich, wenn etwas faul zu sein scheint „im Staate Dänemark“.

Widerstand sieht anders aus

Dabei merken diese Gutmenschen gar nicht, dass sie sich für schnöde Politpropaganda einspannen lassen und damit ja überhaupt keinen „Widerstand“ leisten! Denn was ist mutig daran, wenn man „Mutti Merkels“ Phrasen von „Refugees Welcome“ nachplappert und vor vermeintlicher Fremdenfeindlichkeit in deutschen Landen warnt?

Der Einsatz für offene Grenzen endet am eigenen Gartenzaun

Man denke etwa an den Mundwerksburschen Till Schweiger, der jüngst zur Lachnummer wurde, weil er auf seinem Landsitz auf Mallorca die Polizei rief. Das tat er, weil der bekannte deutsche Radrennsportler Jan Ullrich über seinen Zaun geklettert war. Man bedenke, wie sehr Multikulti-Schweiger doch im Großen für offene Grenzen eintritt! Oder an die fest im Zeitgeist segelnden Alt-Sänger Herbert Grölemeyer – pardon, Grönemeyer – und Wolfgang Ambros. Sie trommeln für das Hereinholen Kulturfremder in Massen und poltern gegen Parteien, die zuerst dem Wohl des eigenen Volkes verpflichtet sind.

Sie selbst nehmen niemanden auf

Wo ist da eigentlich der Mut dieser zumindest geistig abgesandelten Typen, wenn sie im Sinne der Staatssender ARD, ZDF bzw. ORF trommeln und selbstherrlich von „Menschlichkeit“ faseln? Aber selbst und vor allem auf eigene Kosten nehmen sie – genauso übrigens wie die großen christlichen Kirchen hierzulande – keine Wirtschaftsmigranten auf.

Heino: Mit Heimatliedern „gegen Rechts“

Wie groß der Druck auf sogenannte Staatskünstler ist, mit der gutmenschlichen Meute mitzuschwimmen und mitzusingen, war vor einigen Jahren am Beispiel des nationalen Barden Heino zu sehen. Er ließ sich zusammen mit anderen Kollegen in der BILD-Zeitung abbilden, um „gegen Rechts“ aufzutreten. Ausgerechnet der betagte Heimatsänger, der die deutsche Nationalhymne in allen drei Strophen sowie patriotische Heimatlieder sang. Auch er ließ sich aus Angst vor Ausgrenzung oder zumindest schlechten Kritiken vor den Karren der Multikulti-Lobby spannen.

Erbärmlich! Daher nochmals die Frage: Worin liegt in unserer Zeit der Mut, wenn man unter dem Beifall der etablierten Politik und Medien sich für deren Ziele einspannen lässt?

Von Martin Pfeiffer

(info-direkt)

 

 

Neueste Nachrichten:

Kommentare   

#1 RE: Prominente: Sie wähnen sich im Widerstand, machen aber doch Propagandawolfgang 2018-08-12 16:47
Wie zu jeder Zeit,Staatskünstler versuchen auch nur mit den Arsch an die Wand zu kommen.Ob die Zeit Rot oder Schwarz war spielt hier keine Rolle.
Man kan die Einwanderung sehen wie man möchte.Es gibt ein Problem die mehrzahl möchte das in dieser Form.Die folge ist die Parteinlandschaft in Deutschland kippt um.
Bereits jetzt ist die AFD bereits eine Volkspartei/Arbeitpartei.CDU/C SU/SPD sind die absoluten Verlierer.Der Gewinnner ist die AFD und die FDP.Die Linken versuchen zwar mit einer Sammlungsbewegung sich gegen die AFD zustellen.
welt.de/.../...
Ob das Erfolg ist fraglich,eine Teilung war noch nie Gut.So Real die Einschätzung von Sarah Wagenknecht und Oskar Lafontaine auch ist.
Sarah Wagenknecht und Oskar Lafontaine
In einen hat Deutschland noch Glück gehabt, das die Sichheitsorgane den Rizin-bomber gestoppt haben.
stern.de/.../...
Bei einen erfolgreichen Anschlag dieser Art,mit vermutlich vielen Opfern,kann Frau Merkel weiter sagen:"Wir schaffen das."
Mal sehen was dann passiert bei den Wahlen.
Zitieren | Dem Administrator melden

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
   
   
   

Paraguay

Thumbnail      ASUNCIÒN Eine junge Frau wurde am Mittwochmorgen im Herzen der Innenstadt von Asuncion,
Mehr Beiträge:Paraguay-News  
   

Lateinamerika

Thumbnail      CARACAS Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro, war offenbar am Samstag während eines militärischen Aktes in der Innenstadt von Caracas,
Mehr Beiträge:Lateinamerika  
   

Welt

Thumbnail      JERUSALEM Der Außenminister Paraguays, Eladio Loizaga bestätigte, dass die Sicherheitsmaßnahmen in der paraguayischen Botschaft in Jerusalem
Mehr Beiträge:Welt  
   

Neues aus weiteren Rubriken

   
   

Humor

   aufklärung  

CYBERBABY

Die Geschichte mit dem Klapperstorch - übertragen auf das Digitale Zeitalter.

Kandidaten    Kandidaten der Kommunalwahlen
Gepäckträger   

Wohl dem, dessen Motorrad über einen Gepäckträger verfügt.

Zur Not auch über einen weiblichen...

Hitzewelle Paraguay   

Warum gibt es eigentlich immer diese gewaltigen Hitzwellen in Paraguay?

 

Die Erklärung ist denkbar einfach...

Falsche Titel   

"Lass und das Institut schließen, das falsche Berufstitel für Krankenschwestern innerhalb von 48 Stunden vergeben hat."


"Was für eine Schande! Lass uns eines eröffnen, das nur 24 Stunden dafür braucht."

Weihnachtsbaum der Drogenhändler    Weihnachtsbaum der Drogenhändler
Drogenhändler   

"Man sagt, dass es auch Politiker unter den Drogenbossen gibt."

 

"Schrecklich, wie weit die Drogenbosse inzwischen heruntergekommen sind."

Ebola   

"Eine gute Nachricht, mein Sohn: Ebola kann geheilt werden!"

 

"Und wie heißt die Medizin?"

 

"Geld"

Lauf um dein Leben   

"Lauf um dein Leben, mein Freund!

 

"Ich halte sie auf."

Ehrlich   

"Hallo!

Ich bin 42 Jahre alt, Abgeordneter und ehrlich.!

 

"Hallo!

Ich bin 32 Jahre alt, Prostituierte und Jungfrau."

Bogados guter Ruf    Der Senator Victor Bogado möchte seinen stark angekratzten guten Ruf durch Zahlung von Geld aufpolieren.
Venedig   

Sie waren noch nie in Venedig?

 

Kein Problem - Venedig gibts auch in Paraguay...

Newton irrt sich   

Der berühmte Physiker Isaac Newton sagte einst, das es unmöglich sei, dass zwei Körper den gleichen Platz beanspruchen können.

 

Newton ist allerdings nie mit einem Autosbus durch Asunción gefahren...

Magnetbahn   

Wozu muss in sauteure Projekte des Öffentlichen Personennahverkehrs investiert werden?

 

Was die Magnetbahnen in anderen Ländern leisten, können die Busfahrer in Asunción auch...

 

(ABC Color)

 

 

Schlaglöcher in 3D   

In Kanada werden fotorealistische Bilder von Schlaglöchern auf die Straße geklebt, um Autofahrer zur Reduzierung der Geschwindigkeit zu animieren..

 

Paraguay ist einen Schritt weiter: Hier wird bereits eine 3D-Technologie eingesetzt.

   
   

Empfehlungen  

   
   
   
   
   
   
   
   
   

Banner Mythologie-180

   
WUGK Servicio
   
   
© 2011-2013 Paraguay-Rundschau