Ausflugstipps

Aussen 540   

PIRIBEBUY

Ganz neu ist es nicht mehr, das Restaurant "El Mundo". Es hat sich seit seiner Eröffnung vor etwa zwei Monaten gut etabliert, da es

Schießplatz im Schwarzwalddörfle   

CAACUPÉ

Das Restaurant des Schwarzwalddörfles bei Caacupé kennen ja schon viele. Viele wissen auch, dass es dort einen Schießplatz gibt.

Was man dort machen kann, ist den meisten aber bisher nicht geläufig,

Minigolfanlage SAPO bei Caacupé   

CAACUPÉ

Ein wenig außerhalb der Stadt, eingebettet zwischen den Hügeln der Cordilleren, liegt eine Attraktion, die in Paraguay nur sehr selten zu finden ist.

In fast einjähriger Arbeit entstand eine 18-Loch-Minigolfanlage, die

Kloster in Atyra   

Nur wenigen ist das Ausflugsziel bisher bekannt: Das Franziskanerkloster in Atyra im Department Cordillera.

Obwohl es eine bedeutende Bauleistung moderner Architektur in Paraguay darstellt, fristet es zur Zeit eher ein Dornröschen-Dasein. Denn kaum jemand weiß, was sich hinter den Klostermauern verbirgt.

Schon in der frühen Kolonialzeit soll es dort ein Kloster gegeben haben.

Eisenbahnwerk in Sapucai  

Paraguay war das erste Land Südamerikas, das über ein Eisenbahn-Streckennetz verfügte. Dafür wurden Dampfloks benötigt, die vom Ausgang des 19. Jahrhunderts bis Mitte der 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts in Sapucai gebaut wurden.

Bis heute sind die Anlagen so vorhanden, wie sie einst erstellt wurden.

Ein Kleinod der Frühindustrialisierung und

Kirche in Yaguarón

  

Die Stadt Yaguarón liegt am Kilometer 48 der Ruta 1 zwischen Itá und Paraguarí. Sie wurde 1539 gegründet und war das Zentrum der Franziskaner-Missionen in der Kolonialzeit.

In der Stadt gibt es eine Kirche, die 1640 erbaut wurde und als schönste Kirche des Landes gilt. Von außen ist sie eher unscheinbar, aber wenn man sie betritt, ist man unweigerlich fasziniert.

   

Aktuelles Satellitenwetter

mehr Wetterinfos bei Wunderground

   

Bilder aus Paraguay

  • Geier im Flug
    Geier im Flug
  • Altar in der Kirche von Yaguarón
    Altar in der Kirche von Yaguarón
  • Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang
  • Harfenkonzert in Asunción
    Harfenkonzert in Asunción
  • Palmensavanne
    Palmensavanne
  • Kloster in Atyrá
    Kloster in Atyrá
  • Frühling
    Frühling
  • Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang
  • Asunción bei Nacht
    Asunción bei Nacht
  • Karneval - fast wie in Rio
    Karneval - fast wie in Rio
  • Cordilleras bei Paraguarí
    Cordilleras bei Paraguarí
  • Eisenbahnwerk in Sapucai
    Eisenbahnwerk in Sapucai
  • Minigolf bei Caacupé
    Minigolf bei Caacupé
  • Straße nach Villarrica
    Straße nach Villarrica
  • Gleitschirmfliegen bei Sapucai
    Gleitschirmfliegen bei Sapucai
   

Empfehlungen  

   
   
   
ASOENAUPI
   
Sozialbanner
   

Neue Kommentare  

   

Anmeldung  

   

Aktuell sind 960 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   

Heute

Thumbnail      LETZTER TEIL Auch die gepriesene Exportweltmeisterschaft der deutschen Wirtschaft, ein Ausfuhrüberschuss von 195 Mrd € 2007, verdient genauere...
   

Veranstaltungen

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   
   
 otc titel   OTC Global Paraguay bietet zuverlässige und wettbewerbsfähige logistische Lösungen, weltweite Container-Transporte
 Tatacua 1  

SAN BERNARDINO

LA ESPERANZA alias TATACUÁ – ein Stück Kultur in San Bernardino und beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

 oktoberfest slide  

SAN BERNARDINO

Kurt´s Oktoberfest bietet Behaglichkeit und leckere Bayrische Schmankerl ganzjährig in San Bernardino an.

   
   
   
   kriegswaffen in deutschland  

PRESSEMITTEILUNG GELÖSCHT

Der Iraker Rozaba S. hat vor einer Konstanzer Disco mit einem Maschinengewehr um sich geschossen.

Dabei tötete er einen Sicherheitsmann, verletzte drei weitere Personen schwer, bevor er selbst von der Polizei erschossen wurde. Das geschah am Sonntag (30. Juli). Das Wort Terror wurde in der öffentlichen Darstellung vermieden.

Am Sonntagmorgen schoss der Iraker Rozaba S. vor einer Konstanzer Disco mit einem Maschinengewehr um sich, tötete einen Sicherheitsmann, verletzte drei weitere Personen schwer, bevor er selbst von der Polizei erschossen wurde.

Das Wort Terror wurde in der öffentlichen Darstellung tunlichst vermieden. – Vor wenigen Wochen informierte ein türkisch-stämmiger CDU-Abgeordneter und Extremismus-Experte von einem geheimen SEK-Einsatz in NRW. Ein Lager mit schweren Kriegswaffen wurde nahe einer Moschee ausgehoben. Der Abgeordnete warnte vor ähnlichen Lagern in ganz Deutschland, forderte eine Aufklärung und Sensibilisierung der Bevölkerung. Doch die Pressemitteilung wurde klammheimlich gelöscht…

Disco-Killer seit 1991 in Deutschland

Der 34-jährige Iraker Rozaba S., Disco-Killer von Konstanz, lebte seit 1991 in Deutschland, kam als Kind schon ins Land. Er war unter anderem wegen Drogendelikten und gefährlicher Körperverletzung vorbestraft. Am frühen Sonntagmorgen des 30. Juli 2017 wollte er in den Club, den sein ungeliebter Schwager managt. Der Mann ist mit der Schwester des Attentäters nach islamischem Recht verheiratet, so die Polizei. Doch der Iraker mit kurdischer Abstammung wird vom Sicherheitspersonal abgewiesen.

Wie die „Bild“ erfuhr, war das Verhältnis zwischen dem Täter und dem Disco-Manager aufgeheizt:

"So weit ich weiß, hat sein Schwager ihm immer wieder unter die Nase gerieben, dass er es zu nichts bringt. Im Gegenzug warf Rozaba dem Mann seiner Schwester immer vor, kein guter Ehemann zu sein und fremd zu flirten. Anscheinend haben sich beide     immer weiter hochgeschaukelt.“

(Bekannter der Familie)

Es kam zum Streit, der Iraker rief ein Taxi und fuhr zu seiner Wohnung. Der Fahrer sollte unten warten. In der Wohnung verletzte der Iraker sich selbst, schmierte sich das Blut ins Gesicht, bewaffnete sich mit einem amerikanischen Sturmgewehr und packte drei Magazine ein, in der Standardversion des Gewehrs wären das jeweils 30 Schuss.

Dann ging er wieder hinunter und zwang den Fahrer mit vorgehaltener Waffe zur Disco zurück zu fahren und eröffnete das Feuer.

Woher kam das Sturmgewehr?

Nun fragt die Polizei, woher der Mann das amerikanische Maschinengewehr vom Typ M16 hatte.

"Das Gewehr wird nun komplett untersucht und auseinander gebaut. Entweder wurde es der US-Armee entwendet oder von dem     Schützen im Darknet erworben.“

(Dr. Johannes-Georg, Leitender Oberstaatsanwalt)

Laut „Bild“ kostet das Modell auf illegalen Webseiten etwa 600 Euro.

Doch es gibt noch eine andere, viel grausigere Möglichkeit, woher die Kriegswaffe stammen könnte …

Top-Secret-Einsatz des SEK

Mitte Juni 2016 gab es in NRW einen „Top-Secret-Einsatz“ des SEK. Im Kühlraum eines Gemüsehändlers in der Nähe einer Moschee sollen dabei Waffen gefunden und beschlagnahmt worden sein.

"Nach meinen Informationen wurde bei diesem Einsatz ein Waffenlager mit schweren Kriegswaffen ausgehoben. Die Gefahr der     Bewaffnung der fundamentalistischen gewaltbereiten Salafisten in Deutschland ist sehr groß. Das macht dieser geheime Einsatz     mehr als deutlich.“

(Ismail Tipi, CDU-Abgeordneter, Hessen)

Der Extremismus-Experte vermutet auch in anderen deutschen Städten geheime Waffenarsenale.

"Die Informationen hierüber vermehren sich. Die Befürchtung ist groß, dass salafistische Schläfer, Dschihadisten und IS-    Terroristen in Deutschland Unterstützung durch ausländische Geheimdienste finden, die uns nicht freundschaftlich gesinnten     sind. Durch die Waffenarsenale können die Schläfer und militanten Dschihadisten auf dem Weg zu ihrem möglichen Anschlag mit     Waffen ausgestattet werden. Genau so etwas habe ich immer befürchtet.“

(Ismail Tipi, CDU-Abgeordneter, Hessen)

Bevölkerung aufklären statt beschwichtigen

Laut dem Abgeordneten seien viele kampferprobte Salafisten nach Deutschland zurückgekommen. Auch im Migrantenstrom seien viele Gefährder eingeschleust worden.

Das Problem des Salafismus und IS-Terrors werde immer größer, wenn wir nicht alle reagieren. Hier sei jeder Einzelne gefragt, so der türkisch-stämmige Experte für Extemismus:

"Die Politik muss Klartext reden, auf mögliche Gefahren und Bedrohungen hinweisen, die Bevölkerung aufklären und dazu     aufrufen, dass man hellwach sein muss und jede Art von Beobachtungen der Polizei meldet.“

(Ismail Tipi, Extremismusexperte)

Eine ungewohnt offene Aufforderung, mit der Beschwichtigungspolitik aufzuhören und den Menschen reinen Wein einzuschenken, bevor es zu spät ist.

Doch zum heutigen Zeitpunkt (1.8.2017, 21:14 Uhr) befindet sich anstelle der ursprünglichen Pressemitteilung nur noch eine leere Seite … Nichts erinnert mehr daran, als ein verweister Link:

 http://www.ismail-tipi.de/inhalte/2/aktuelles/135894/ismail-tipi-vorsicht-dschihadisten-in-deutschland-bewaffnen-sich/index.html

 

kriegswaffen in deutschland1

 

Konstanz: Tödliche Rache oder Frühzünder?

Warum hatte der Iraker von Konstanz überhaupt eine solche schwere Kriegswaffe zu Hause?

Wurde er an diesem Abend durch die Abweisung derart in seiner Ehre verletzt, dass er in einer Art Kurzschluss-Reaktion möglicherweise zu früh zündete?

Warum kam er mit drei vollen Magazinen zur Disco?

Laut Innenminister Strobl, BW, wurde ein großes Unglück verhindert:

"Mit einem solchen Schnellfeuergewehr, einer schweren Kriegswaffe, kann man natürlich in einer Diskothek wirklich etwas     Furchtbares anrichten.“

(Thomas Strobl, Innenminister)

Hatte der Iraker die Waffe möglicherweise ursprünglich für einen potenziellen späteren Einsatz zu Hause? Kam ihm nur sein hitziges Temperament in den Weg?

Die Ermittlungen laufen, was aber nicht bedeutet, dass die Bevölkerung unbedingt deren umfängliches Ergebnis erfahren wird …

(epochtimes)

Kommentar: Gerüchten zufolge soll der Konstanzer Anschlag weitaus mehr verletzte Opfer gefordert haben als in der Presse mitgeteilt wird, was aber konsequenterweise aufgrund der bald anstehenden Bundestagswahl verheimlicht wird. Die Rede ist von zwei Todesopfern und 57 Verletzten, nicht wie behauptet, ein Toter und angebliche 7 Verletzte, wovon drei davon, schwerverletzt waren.

 

 

Neueste Nachrichten:

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
   
   
   

Paraguay

Thumbnail      MINGA GUAZÙ Sogenannte „Asphaltpiraten“ führten am Dienstagmorgen in Minga Guazú einen Überfall aus, 
Mehr Beiträge:Paraguay-News  
   

Lateinamerika

Thumbnail      AMAZONASGEBIET VERRATEN UND VERKAUFT Beim größten Angriff auf den Amazonas innerhalb von 50 Jahren, hat Brasilien gerade ein riesiges Regenwaldgebiet
Mehr Beiträge:Lateinamerika  
   

Welt

Thumbnail      FLORIDA/KARIBIK Mindestens 3.000 Paraguayer die im US-amerikanischen Staat Florida leben, sind gezwungen sich auf die Begegnung
Mehr Beiträge:Welt  
   

Neues aus weiteren Rubriken

   
   

Humor

   aufklärung  

CYBERBABY

Die Geschichte mit dem Klapperstorch - übertragen auf das Digitale Zeitalter.

Kandidaten    Kandidaten der Kommunalwahlen
Gepäckträger   

Wohl dem, dessen Motorrad über einen Gepäckträger verfügt.

Zur Not auch über einen weiblichen...

Hitzewelle Paraguay   

Warum gibt es eigentlich immer diese gewaltigen Hitzwellen in Paraguay?

 

Die Erklärung ist denkbar einfach...

Falsche Titel   

"Lass und das Institut schließen, das falsche Berufstitel für Krankenschwestern innerhalb von 48 Stunden vergeben hat."


"Was für eine Schande! Lass uns eines eröffnen, das nur 24 Stunden dafür braucht."

Weihnachtsbaum der Drogenhändler    Weihnachtsbaum der Drogenhändler
Drogenhändler   

"Man sagt, dass es auch Politiker unter den Drogenbossen gibt."

 

"Schrecklich, wie weit die Drogenbosse inzwischen heruntergekommen sind."

Ebola   

"Eine gute Nachricht, mein Sohn: Ebola kann geheilt werden!"

 

"Und wie heißt die Medizin?"

 

"Geld"

Lauf um dein Leben   

"Lauf um dein Leben, mein Freund!

 

"Ich halte sie auf."

Ehrlich   

"Hallo!

Ich bin 42 Jahre alt, Abgeordneter und ehrlich.!

 

"Hallo!

Ich bin 32 Jahre alt, Prostituierte und Jungfrau."

Bogados guter Ruf    Der Senator Victor Bogado möchte seinen stark angekratzten guten Ruf durch Zahlung von Geld aufpolieren.
Venedig   

Sie waren noch nie in Venedig?

 

Kein Problem - Venedig gibts auch in Paraguay...

Newton irrt sich   

Der berühmte Physiker Isaac Newton sagte einst, das es unmöglich sei, dass zwei Körper den gleichen Platz beanspruchen können.

 

Newton ist allerdings nie mit einem Autosbus durch Asunción gefahren...

Magnetbahn   

Wozu muss in sauteure Projekte des Öffentlichen Personennahverkehrs investiert werden?

 

Was die Magnetbahnen in anderen Ländern leisten, können die Busfahrer in Asunción auch...

 

(ABC Color)

 

 

Schlaglöcher in 3D   

In Kanada werden fotorealistische Bilder von Schlaglöchern auf die Straße geklebt, um Autofahrer zur Reduzierung der Geschwindigkeit zu animieren..

 

Paraguay ist einen Schritt weiter: Hier wird bereits eine 3D-Technologie eingesetzt.

   
   

Empfehlungen  

   
   
   
   
   
   
WUGK Servicio
   

Banner Mythologie-180

   
   
   
   
© 2011-2013 Paraguay-Rundschau