Ausflugstipps

Aussen 540   

PIRIBEBUY

Ganz neu ist es nicht mehr, das Restaurant "El Mundo". Es hat sich seit seiner Eröffnung vor etwa zwei Monaten gut etabliert, da es

Schießplatz im Schwarzwalddörfle   

CAACUPÉ

Das Restaurant des Schwarzwalddörfles bei Caacupé kennen ja schon viele. Viele wissen auch, dass es dort einen Schießplatz gibt.

Was man dort machen kann, ist den meisten aber bisher nicht geläufig,

Minigolfanlage SAPO bei Caacupé   

CAACUPÉ

Ein wenig außerhalb der Stadt, eingebettet zwischen den Hügeln der Cordilleren, liegt eine Attraktion, die in Paraguay nur sehr selten zu finden ist.

In fast einjähriger Arbeit entstand eine 18-Loch-Minigolfanlage, die

Kloster in Atyra   

Nur wenigen ist das Ausflugsziel bisher bekannt: Das Franziskanerkloster in Atyra im Department Cordillera.

Obwohl es eine bedeutende Bauleistung moderner Architektur in Paraguay darstellt, fristet es zur Zeit eher ein Dornröschen-Dasein. Denn kaum jemand weiß, was sich hinter den Klostermauern verbirgt.

Schon in der frühen Kolonialzeit soll es dort ein Kloster gegeben haben.

Eisenbahnwerk in Sapucai  

Paraguay war das erste Land Südamerikas, das über ein Eisenbahn-Streckennetz verfügte. Dafür wurden Dampfloks benötigt, die vom Ausgang des 19. Jahrhunderts bis Mitte der 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts in Sapucai gebaut wurden.

Bis heute sind die Anlagen so vorhanden, wie sie einst erstellt wurden.

Ein Kleinod der Frühindustrialisierung und

Kirche in Yaguarón

  

Die Stadt Yaguarón liegt am Kilometer 48 der Ruta 1 zwischen Itá und Paraguarí. Sie wurde 1539 gegründet und war das Zentrum der Franziskaner-Missionen in der Kolonialzeit.

In der Stadt gibt es eine Kirche, die 1640 erbaut wurde und als schönste Kirche des Landes gilt. Von außen ist sie eher unscheinbar, aber wenn man sie betritt, ist man unweigerlich fasziniert.

   

Aktuelles Satellitenwetter

mehr Wetterinfos bei Wunderground

   

Bilder aus Paraguay

  • Geier im Flug
    Geier im Flug
  • Altar in der Kirche von Yaguarón
    Altar in der Kirche von Yaguarón
  • Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang
  • Harfenkonzert in Asunción
    Harfenkonzert in Asunción
  • Palmensavanne
    Palmensavanne
  • Kloster in Atyrá
    Kloster in Atyrá
  • Frühling
    Frühling
  • Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang
  • Asunción bei Nacht
    Asunción bei Nacht
  • Karneval - fast wie in Rio
    Karneval - fast wie in Rio
  • Cordilleras bei Paraguarí
    Cordilleras bei Paraguarí
  • Eisenbahnwerk in Sapucai
    Eisenbahnwerk in Sapucai
  • Minigolf bei Caacupé
    Minigolf bei Caacupé
  • Straße nach Villarrica
    Straße nach Villarrica
  • Gleitschirmfliegen bei Sapucai
    Gleitschirmfliegen bei Sapucai
   

Empfehlungen  

   
   
   
   
Sozialbanner
   
ASOENAUPI
   

Neue Kommentare  

   

Anmeldung  

   

Aktuell sind 795 Gäste und keine Mitglieder online

   
Landvermessung Acosta
   
   
   

Heute

Thumbnail      VOLLKOMMEN UNVORSTELLBAR?   Eine Vision: Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel:...
   

Immobilienangebote

   
   

GOMERIA IN SAN BERNARDINO

Seit einigen Wochen gibt es in San Bernardino eine „nagelneue“ Gomeria, „LA RUTA“, die mit modernen Equipment ausgestattet,

   MCI Krankenversicherung  

MCI+ KRANKENVERSICHERUNG

 

verschiedene Pläne mit direkter Abdeckung durch die Versicherung

 otc titel   OTC Global Paraguay bietet zuverlässige und wettbewerbsfähige logistische Lösungen, weltweite Container-Transporte
 Tatacua 1  

SAN BERNARDINO

LA ESPERANZA alias TATACUÁ – ein Stück Kultur in San Bernardino und beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

   
   
   
auswandern2   

WELT

Es wird Ihnen aufgefallen sein, dass immer wieder die Rede von bestimmten persönlichen Fähigkeiten von Auswanderern ist. 

Fähigkeiten, die Voraussetzung sind, um Dinge in Bewegung zu setzen – allen voran sich selbst. Von den persönlichen Fähigkeiten, die Sie immer und überall brauchen und die im Krisenfall unverzichtbar werden, kommt beim Auswandern eine bestimmte Auswahl davon verstärkt zum Einsatz. Wir zeigen im Folgenden, wie diese Auswahl an besonderen Fähigkeiten aussieht und wo die Schwerpunkte liegen. Und natürlich auch, wie man dieser Auswahl näherkommt.

Wer das richtige „Mindset“ an Fähigkeiten mitbringt, kann mit allen Herausforderungen zurechtzukommen und stets Lösungen für die aufkommenden Probleme finden. Auf diese Weise besteht die reale Chance, in der Ferne (und natürlich auch Zuhause) das erhoffte Glück zu finden. Deshalb zählen wir nun die speziellen Fähigkeiten nach Rangfolge ihrer Wichtigkeit geordnet auf:

Lockerheit/Entspanntheit: Vielleicht sind Sie überrascht, diesen Punkt an erster Stelle zu finden. Doch er ist grundlegend, um das ganze Vorhaben der Auswanderung auf eine positive, angstfreie Basis zu stellen. Es geht darum, die innere Gewissheit zu schaffen, dass selbst ein Scheitern mit wehenden Fahnen nicht „das Ende“ ist und sich auch in scheinbar ausweglosen Situationen stets neue Optionen auftun. Der „Trick“ ist, dass man in jedem Augenblick wachsam genug bleibt, um diese Optionen zu sehen. Auf diesen interessanten Punkt, wie man „unlösbare“ Situationen gerade dadurch löst und Ziele gerade dadurch erreicht, dass man sich vom allzu verkrampften Ablehnen oder Wollen löst, gehen wir weiter unten nochmals ein und schreiben dazu demnächst ausführlich.

Bis dahin sei hier nur nochmal daran erinnert, dass gerade zu viel Grübeln und zu viele vorgefertigte Konzepte verunsichern und schlimmstenfalls den Blick auf das Wesentliche verstellen können. Gerade das zu starke Fokussieren auf Gewünschtes oder Gefürchtetes verbraucht oft mehr Energie als es bündelt. Wäre dem nicht so, würden nicht so viele „zielstrebige“ Menschen mit Erschöpfung und Burnout auf der Strecke bleiben.

Soziale Fähigkeiten bzw. Kompetenzen: Dazu gehört vor allem ein möglichst ehrlicher und direkter Umgang mit sich selbst, den eigenen Absichten und eine entsprechende Offenheit gegenüber Anderen. Diese Offenheit bedeutet allerdings nicht, jedem völlig ungefiltert „die Meinung zu geigen“, sondern sie muss im Gegenteil von einem wohlwollenden Standpunkt ausgehen, der eher die menschlichen Gemeinsamkeiten im Blick hat als die Interessensunterschiede. Wer diese Haltung glaubwürdig „ausstrahlt“, wird auch beim Gegenüber eher die wohlwollenden und entgegenkommenden Seiten zum Vorschein bringen. Die Hilfsbereitschaft vieler Einheimischer kann ziemlich groß sein, wenn man selbst Respekt und die Bereitschaft zum Verstehen zeigt. Und das beste daran ist, dass schon der gute Wille zählt und nicht die perfekte Umsetzung allein.

Grundvertrauen – positive Einstellung und Menschenbild: Es dürfte klar sein, warum man als Misanthrop und Pessimist nur sehr geringe Chancen auf eine positive Erfahrung im neuen Land hat. Gerade am Anfang kann eine positive Aufbruchsstimmung das Einleben sehr beschleunigen, was wiederum positive Effekte im Sozialleben nach sich zieht.

In der deutschen Heimat mag es ja vielleicht noch „funktionieren“, vorsichtshalber erstmal jeden Menschen als potentielle Bedrohung oder nichtsnutzige Belästigung zu sehen. Doch in der Ferne kommt man mit dieser Haltung keinen Meter weit. Doch das Gute ist: selbst wenn man solch eine unvorteilhafte „Lebensphilosophie“ schon ewig mit sich herumschleppt, kann man sich relativ schnell davon befreien. Und zwar indem man die gedanklichen Urteile und Kommentare, die bei all den Menschen mit „falschem“ Kleidungsstil, „schlechter“ Herkunft, „dämlicher“ Frisur und „bescheuerter“ Sprechweise normalerweise sofort und automatisch im eigenen Kopf auftauchen, einmal nur beobachtet, anstatt sich ihnen anzuheften. Dahinter steckt ein ähnliches Prinzip wie hinter dem oben erwähnten „Trick“ mit der Lockerheit.

Mit der Änderung von alteingefahrenen Sichtweisen sind wir bei der nächsten Fähigkeit:

Flexibilität, Anpassungs- und Wandlungsfähigkeit: Unter dem vielen Neuen, das man im fernen Land vorfinden wird, wird unweigerlich einiges dabei sein, was man am liebsten gleich mal ändern würde. Doch meist ist das nicht möglich und die Änderungswünsche gehen ohnehin meist völlig an der Wirklichkeit vorbei. Das allermeiste von dem Neuen muss im Gegenteil vorbehaltlos so angenommen werden, wie man es vorfindet.

In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig, sich von festen gedanklichen Bildern und Vorstellung von Perfektion zu lösen. Das lenkt nur davon ab, in der aktuellen Situation das Beste zu geben. Es geht in erster Linie „nur“ um eine Verbesserung der Lebensperspektive und die Hoffnung, vom kommenden Crash weniger stark tangiert zu werden.

Hinderlich sind auch Vergleiche mit der Heimat und das Nachweinen hinter all den vermeintlich tollen Dingen, die man bald vermisst. Doch manches davon war nur deshalb „toll“, weil es unseren lange eingeschliffenen Gewohnheiten entsprach und deshalb „einfach zu handhaben“ war. So kann es am Anfang schwierig sein, die anderen Essenszeiten und anderen Gerichten, die zum Klima und lokalen Gegebenheiten passen, einzuführen. Doch je früher man mit möglichst vielen Wiederholungen beginnt, desto besser bringt man die eigenen Verhaltensweisen und Gewohnheiten mit den realen Umgebungsbedingungen in Einklang. Auf diese Weise wird auch das Lernen anderer Dinge wie der neuen Sprache zunehmend leichter und immer mehr als Bereicherung statt Last empfunden.

Damit man rechtzeitig genügend Wiederholungen „durchzieht“, braucht man folgende Eigenschaften:

Entscheidungskraft/ Konsequenz/ Disziplin/ Ausdauer: Dass diese Qualitäten, die ja normalerweise besonders hoch im Kurs stehen, hier so weit unten stehen, mag Sie vielleicht ebenfalls überraschen. Oder auch nicht, wenn Ihnen bei der Lektüre bis hier hin klargeworden ist, dass aller Fleiß und Ehrgeiz kaum zu Glück und Zufriedenheit in der Ferne führen, wenn die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllt sind. Es ist sogar umgekehrt: wer sich als versierter Wandlungskünstler mit hohen sozialen Kompetenzen und einer Prise „Gottvertrauen“ erweist, kann erfolgreicher sein als mancher Fleißarbeiter (und zwar ohne faule Tricks). Das ist vielleicht eine provokante These, vielleicht aber auch das Ergebnis geistiger Aufgeschlossenheit …

Dennoch, ganz verzichten kann man auf das ganz normale Ärmelhochkrempeln natürlich nicht. Denn wie wir schon festgestellt haben, es ist sehr wichtig, dass Sie klare Entscheidungen treffen, einen festen Entschluss fassen und beides ohne wenn und aber umsetzen. Und wenn dieses Fundament nicht wackelt, können Sie mit allem leben, was auch immer auf Sie zukommen mag.

Die geheime Eigenschaft X:

Wie schafft man es, das alles nun? Durch bloße Willensanstrengung? Das ist möglich, doch so mancheR wird daran aufgerieben und irgendwann kräftemäßig am Ende sein. Gibt es noch eine weitere Möglichkeit, das Ganze mit einer gewissen Leichtigkeit zu erreichen? Die gibt es und sie hat vor allem mit dem oben angesprochenen Aspekt der „Lockerheit“ bzw. Unverkrampftheit zu tun. Diese Eigenschaft ist entgegen weit verbreiteter Ansichten für jeden Menschen und jederzeit erreichbar. Allerdings muss manche(r) dafür wohl das eigene Weltbild gehörig auf den Kopf stellen. Und das ist eine Angelegenheit, die sehr einfach und sehr schwierig zugleich sein kann. Mehr dazu lesen Sie in Kürze.

(http://www.krisenvorsorge.com)

 

Neueste Nachrichten:

   
   
   
   

Paraguay

Thumbnail      ASUNCIÒN Wer allerdings gehofft hatte, Verkehrsvergehen kosten hierzulande nichts mehr, hat sich jedoch getäuscht.
Mehr Beiträge:Paraguay-News  
   

Lateinamerika

Thumbnail      BRASILIEN Jair Bolsonaro ist der neue Präsident Brasiliens. Der Kandidat der Sozialliberalen Partei, gewann mit 55,1% der Stimmen
Mehr Beiträge:Lateinamerika  
   

Welt

Thumbnail      AUF GROSSVATERS SPUREN Überraschende Rochade des rechten Verlegers
Mehr Beiträge:Welt  
   

Neues aus weiteren Rubriken

   
   

Humor

   aufklärung  

CYBERBABY

Die Geschichte mit dem Klapperstorch - übertragen auf das Digitale Zeitalter.

Kandidaten    Kandidaten der Kommunalwahlen
Gepäckträger   

Wohl dem, dessen Motorrad über einen Gepäckträger verfügt.

Zur Not auch über einen weiblichen...

Hitzewelle Paraguay   

Warum gibt es eigentlich immer diese gewaltigen Hitzwellen in Paraguay?

 

Die Erklärung ist denkbar einfach...

Falsche Titel   

"Lass und das Institut schließen, das falsche Berufstitel für Krankenschwestern innerhalb von 48 Stunden vergeben hat."


"Was für eine Schande! Lass uns eines eröffnen, das nur 24 Stunden dafür braucht."

Weihnachtsbaum der Drogenhändler    Weihnachtsbaum der Drogenhändler
Drogenhändler   

"Man sagt, dass es auch Politiker unter den Drogenbossen gibt."

 

"Schrecklich, wie weit die Drogenbosse inzwischen heruntergekommen sind."

Ebola   

"Eine gute Nachricht, mein Sohn: Ebola kann geheilt werden!"

 

"Und wie heißt die Medizin?"

 

"Geld"

Lauf um dein Leben   

"Lauf um dein Leben, mein Freund!

 

"Ich halte sie auf."

Ehrlich   

"Hallo!

Ich bin 42 Jahre alt, Abgeordneter und ehrlich.!

 

"Hallo!

Ich bin 32 Jahre alt, Prostituierte und Jungfrau."

Bogados guter Ruf    Der Senator Victor Bogado möchte seinen stark angekratzten guten Ruf durch Zahlung von Geld aufpolieren.
Venedig   

Sie waren noch nie in Venedig?

 

Kein Problem - Venedig gibts auch in Paraguay...

Newton irrt sich   

Der berühmte Physiker Isaac Newton sagte einst, das es unmöglich sei, dass zwei Körper den gleichen Platz beanspruchen können.

 

Newton ist allerdings nie mit einem Autosbus durch Asunción gefahren...

Magnetbahn   

Wozu muss in sauteure Projekte des Öffentlichen Personennahverkehrs investiert werden?

 

Was die Magnetbahnen in anderen Ländern leisten, können die Busfahrer in Asunción auch...

 

(ABC Color)

 

 

Schlaglöcher in 3D   

In Kanada werden fotorealistische Bilder von Schlaglöchern auf die Straße geklebt, um Autofahrer zur Reduzierung der Geschwindigkeit zu animieren..

 

Paraguay ist einen Schritt weiter: Hier wird bereits eine 3D-Technologie eingesetzt.

   
   

Empfehlungen  

   
   
   
   
   
   
   
   
   

Banner Mythologie-180

   
WUGK Servicio
   
   
© 2011-2013 Paraguay-Rundschau